Enthüllt: Teaser-Video zeigt die Rolex Neuheiten 2024

0 467

Es ist soweit: Vor rund 24 Stunden hat Rolex den alljährlichen Teaser in Form eines Videos zu den Neuvorstellungen der kommenden Messe präsentiert. Im Gegensatz zu früheren Trailern wird vergleichsweise wenig gezeigt, von dem man auf neue Modelle oder Modellvarianten schließen könnte. Das Video steht unter dem Motto „When the iconic meets the unexpected“, was wenig inhaltliches auszudrücken vermag, gleichwohl lässt sich einiges aus dem Video schließen.

Auf den ersten Blick fällt jedoch auf: Der Teaser beinhaltet im Gegensatz zu früheren Teaser-Videos von Rolex extrem viele Modelle aus Massivgold, sei es nun Gelbgold oder Roségold. Gleichzeitig dürften die neuen Rolex Modelle 2024 mal wieder unter dem Motto „Evolution statt Revolution“ stehen, denn massive Neuerungen sind eher wieder nicht zu erwarten.

Wie erwartet: Neue Rolex GMT Master II 2024

Die GMT Master II dürfte, wie auch schon erwartet und in einem früheren Artikel zu den Rolex Neuvorstellungen 2024 erwähnt, ein neues Stahlmodell am Jubilee-Armband erhalten. Dabei könnte und sollte es sich nach allem, was man bisher lesen konnte, um eine schwarz-graue Version handeln. Eine Rückkehr der Coke-Lünette in schwarz-rot dürfte auch in diesem Jahr nicht wirklich realistisch sein.

Ob die neue GMT Master II Lünette auch am Oyster-Armband oder gar bei BiColor- oder Vollgold-Modellen erhältlich sein wird, ist aktuell noch nicht abzusehen. Am wahrscheinlichsten im Hinblick auf die aktuelle Modellreihe ist, dass es die neue Lünette ausschließlich bei Edelstahluhren mit Oyster- und Jubilee-Armband geben wird. Ob dafür die Pepsi nun endgültig eingestellt wird, ist nicht abzusehen.

Platin-Modelle mit Honeycomb-Zifferblatt für die Rolex 1908

Die einzige echte Rolex Dress-Watch im Portfolio der Marke, das Modell 1908, wird vermutlich ein Platin-Modell erhalten, das mit einem sogenannten „Honeycomb“-Zifferblatt ausgestattet sein wird. Dieses Honigwaben-Zifferblatt ist sehr kleinteilig ziseliert und gab es bereits vor fast 100 Jahren an diversen Uhren der Marke, etwa auch an frühen Milgauss Uhren. Weil das Zifferblatt in hellblau zu sehen ist, ist fast sicher, dass es sich um ein Platinmodell handeln wird, da die Farbe hellblau bei Rolex ausschließlich für Uhren aus Platin verwendet wird.

Wie gut sich die 1908 bisher verkauft hat, ist nicht wirklich abzusehen. Alles in allem dürfte Rolex aber schon aus prinzipieller Sicht ein Update, bzw. eine Erweiterung dieser Linie vorsehen. Im Vergleich zu den früher erhältlichen Rolex Cellini Modellen ist die 1908, die es dann in verschiedenen Materialien und Zifferblättern gibt, ohnehin eine reduzierte Modellreihe.

Neue Modelle am Oyster-Flex Armband

Auf Info-Uhren.de haben wir bereits vor langer Zeit darüber spekuliert, ob Rolex künftig noch deutlich mehr Modelle am Oysterflex-Armband ausliefern könnte. Das Problem: Aktuell sind die Kautschuk-Armbänder der Marke nur den Vollgold-Modellen vorbehalten. Das könnte sich nun ändern! Allerdings ist auch nicht unwahrscheinlich, dass das Oysterflex-Armband lediglich an weitere Vollgold-Modelle erweitert wird, die bisher nur mit Metallband erhältlich waren.

Eine weitere Option wäre, das Oyster-Flex für Stahlversionen verfügbar zu machen, die abseits des Mainstream der beliebten Sportuhren (Submariner, GMT Master II und Daytona) unterwegs sind. Demnach wäre es möglich, dass die Yacht-Master in Stahl am Oysterflex erscheint, was auf Grund des fehlenden Glidelocks der Schließe nicht unvorstellbar ist.

Neue Vollgold Taucheruhr mit Glasboden oder Titan-Boden?

Die wohl kontroverseste neue Rolex Uhr 2024, die im Teaser-Video gezeigt wurde, ist sicher die Vollgold-Sportuhr in Gelbgold am Oyster-Armband. Auf Grund des unscharfen Hintergrunds ist nicht zu erkennen, ob es sich bei dem Modell um eine Sea-Dweller oder eine Deepsea handelt – der Gehäuseboden ist jedoch grau. Möglicherweise ist auch eine Schrift zu erkennen. Das könnte bedeuten, dass nun eine Vollgold Deepsea oder Sea-Dweller im Anmarsch ist, die über einen Glasboden oder einen Titanboden verfügt.

In Anbetracht der Tatsache, dass ein Titanboden bei einer Golduhr etwas widersinnig wäre, dürfte es sich dabei um einen Glasboden handeln, dessen Inhalt zum Schutz der neuen Modelle für den Teaser ausgegraut und unscharf gemacht wurde. Da es heute bereits eine BiColor-Variante der Sea-Dweller gibt, ist es durchaus vorstellbar, dass es sich bei diesem Modell um eine Gelbgold Sea-Dweller mit Glasboden handeln dürfte. Theoretisch wäre jedoch auch eine Submariner in Gelbgold mit Glasboden denkbar. Aus informierten Kreisen ist dagegen eher zu hören, dass es sich um eine Vollgold / Gelbgold Deepsea handeln wird.

Neue Vollgold Datejust 2024 im Anmarsch?

Mehrere Ausschnitte des Videos zeigen eine elegante Armbanduhr ohne Kronenschutz am Jubilee-Armband mit TwinLock-Krone. Das könnte bedeuten: Es gibt eine neue Vollgold-Datejust. Das würde auch zu den bisherigen Modellpflege-Schritten von Rolex passen, frühere Modelle irgendwann wieder zum Leben zu erwecken. Bereits vor einigen Jahrzehnten gab es frühe Referenzen der Datejust in Vollgold, zuletzt waren diese Materialien aber den Day-Date Modellen vorbehalten.

Neue Versionen für Sky-Dweller und Day-Date

Fans der Rolex Sky-Dweller werden sich freuen, dass sehr wahrscheinlich eine neue Rolex Sky-Dweller aus Everose, also dem Roségold von Rolex, erscheinen wird. Bisher war die Sky-Dweller zwar immer wieder in Gelbgold oder Weißgold erhältlich, zum Teil auch nur an Oysterflex- oder Lederarmbändern – nun dürfte das Modell am Jubilee-Armband in Roségold zurückkehren. Auch eine Version mit Oyster-Armband in Everose-Gold wäre denkbar, das lässt sich jedoch aus dem Teaser nicht zweifelsfrei ableiten.

Zudem dürfte auch die Day-Date wieder einige neue Varianten bekommen. Zu sehen ist eine komplett mit Baguette-Diamanten besetzte Lünette bei einer Day-Date, die möglicherweise aber auch ein Off-Catalogue-Modell darstellen könnte. Neue Zifferblätter für die Day-Date, sowie für die Datejust und möglicherweise auch Oyster Perpetual Modelle, sind ebenfalls denkbar, wurden im Teaser nun aber explizit nicht erwähnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.